Gepostet: 29.01.2021

Redaktionsbüro Marion Jetter

Guter Vitamin-D-Status kann vor Atemwegsinfektionen schützen

Interessanter Vortrag gestern beim Online-Journalistenseminar der DGE von Prof. Dr. Jakob Linseisen vom Lehrstuhl für Epidemiologie der LMU München zu Vitamin D. Das "Sonnenvitamin"  ist nicht nur wichtig für die Knochengesundheit, es kann auch vor akuten Atemwegsinfektionen wie Erkältungen schützen und wirkt sich positiv auf die Behandlung von Asthma- bzw. COPD- Patient*innen (chronisch obstruktiver Lungenerkrankung) mit einem Vitamin-D-Mangel aus.

Zwischen dem Vitamin-D-Status und dem Risiko für akute Atemwegsinfektionen wurde ein inverser Zusammenhang beobachtet. Je niedriger der Vitamin-D-Status war, desto höher war das Risiko für Atemwegsinfektionen. Zudem könnte bei einer unzureichenden Vitamin-D-Versorgung eine Supplementation mit Vitamin D einen positiven Einfluss auf die Prävention von akuten Atemwegsinfektionen haben.

Für die umfassende Übersichtsarbeit - einem sogenannten Umbella-Review - hat das DGE-Referat Wissenschaft in Kooperation mit einer Arbeitsgruppe des Wissenschaftlichen Präsidiums der DGE 73 systematische Reviews qualitativ analysiert und ausgewertet.In Beobachtungsstudien wurde auch zwischen dem Vitamin-D-Status und dem Risiko für Demenz und Abnahme der kognitiven Leistungsfähigkeit sowie Depressionen ein inverser Zusammenhang gefunden.
Angebot anfordern
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.